DLA(K) 23/12

Die Drehleiter wird primär für die Menschenrettung aus Höhen und Tiefen eingesetzt. Dazu aber auch zur Brandbekämpfung über das montierbare Wenderohr.

Die Drehleiter DLK 23/12 wurde 1999 in Dienst gestellt. Sie ist das Hubrettungsfahrzeug im gesamten Stadtgebiet Olching. Deshalb rückt die Feuerwehr Esting bei jedem Brandeinsatz in Gebäuden auch in die anderen Stadtteile (Olching, Geiselbullach und Graßlfing) mit aus.

Die Drehleiter dient zum Retten und Bergen von Personen aus Höhen und Tiefen sowie zur wirkungsvollen Brandbekämpfung über das Wendestrahlrohr. Die maximale Arbeitshöhe beträgt 31 Meter. 

Die Beladung umfasst nahezu alle möglichen Geräte um Personen aus Höhen und Tiefen zu Retten. Zudem sind zwei Langzeit-Atemschutzgeräte, der Sprungretter sowie Verkehrsabsicherungsmaterial verlastet.

So ist es uns z.B. möglich mit der Krankentragenhalterung im Wirkungskreis der Drehleiter Patienten für den Rettungsdienst aus Höheren Stockwerken zu retten, wenn der Fahrstuhl oder das Treppenhaus zu klein gebaut wurden. Auch Kranbetrieb ist bis zu einem bestimmten grad möglich.

Steckbrief
FunkrufnameFlorian Esting 30/1
Baujahr1999
Besatzung1/2
Zul. Gesamtgewicht14,5 Tonnen
FahrgestellIveco
AufbauMagirus
Rückt primär aus bei
  • Patientenrettungen
  • Bränden